swiss-aglaea

Statuten

Statuten (als PDF)

 


Art. 1, Bezeichnung


1. Unter der Bezeichnung Swiss Catamaran Sailing Club abgekürzt SCSC, besteht ein Verein nach Artikel 60 ff ZGB mit Sitz in Oberägeri, Zug. Er verfolgt keine wirtschaftlichen Ziele.


Art. 2, Zweck


2.1 Zweck dieses Vereins ist die breite Förderung des Segelsports auf Katamaranen in der Schweiz und auf Hochsee, sowie die Erhaltung der guten Seemannschaft.
2.2 Er verfolgt diese Ziele, indem er Schiffe betreibt, Segeltörns organisiert und Aus- und Weiterbildungskurse durchführt.
2.3 Der SCSC kann in der Schweiz oder im Ausland mit anderen Organisationen mit ähnlichen Zielen zusammen arbeiten und/oder sich daran beteiligen.
2.4 Der Verein ist politisch unabhängig und konfessionell neutral.


Art. 3, Mitgliedschaft


3.1 Der Verein umfasst zwei Mitgliedschaftskategorien. Mindestens 2/3 der Mitglieder müssen in der Schweiz wohnhafte Schweizerbürger sein.
3.2 Aktivmitglied kann jede natürliche und juristische Person werden, die sich den Statuten des SCSC unterzieht. Aktivmitglieder sind antrags-, stimm- und wahlberechtigt.
3.3 Passivmitglieder sind natürliche und juristische Personen, welche die Ziele des SCSC durch Beiträge und/oder Leistungen unterstützen. Passivmitglieder haben kein Stimm- und Wahlrecht.
3.4 Der Beitritt erfolgt, gestützt auf eine schriftliche Beitrittserklärung und tritt mit der Bezahlung der einmaligen Aufnahmegebühr und der Jahresgebühr in Kraft. Der Vorstand kann eine Aufnahme ohne Angabe der Gründe verweigern.
3.5 Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, bei juristischen Personen durch Verlust der Rechtspersönlichkeit, durch freiwilligen Austritt und durch Ausschluss.
3.6 Der Austritt erfolgt auf Antrag zum Ende des Vereinsjahres oder bei Nichtbezahlung des Jahresbeitrages.
3.7 Der Ausschluss kann durch Vorstandsbeschluss wegen Zuwiderhandlung gegen Statuten und Vereinsbeschlüssen, sowie wegen Nichtbezahlung der Beiträge erfolgen.
3.8 Mit dem Austritt erlöschen alle mitgliedsrechtlichen Ansprüche an den Verein.


Art 4, Rechte und Pflichten der Mitglieder


4.1 Die Mitglieder sind berechtigt, an allen Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen und die Einrichtungen des Vereins zu beanspruchen. Das Stimmrecht in der Generalversammlung sowie das Wahlrecht stehen nur den Aktivmitgliedern zu.
4.2 Jedes Mitglied ist berechtigt, vom Vorstand die Ausfolgung der Statuten zu verlangen.
4.3 Mindestens ein Fünftel der Mitglieder kann vom Vorstand die Einberufung einer Generalversammlung verlangen.


Art. 5, Finanzielle Mittel und Haftung


5.1 Mittel zur Erreichung des Vereinszwecks:
Der Vereinszweck soll durch die in den Abs. 5.2 und 5.3 angeführten Tätigkeiten und finanziellen Mittel erreicht werden.
5.2 Für die Verwirklichung des Vereinszweckes vorgesehene Tätigkeiten sind:
a) Durchführung von Segeltörns
b) Organisation von Aus- und Weiterbildungskursen
c) Ausbildungstörns
d) Ferientörns
e) Meilentörns
f) Überfahrten Törns, Atlantiktörns
g) Schnuppertörns
h) Incentive Törns
i) Einrichtung einer Website und/oder sonstiger elektronischer Medien
j) Herausgabe von Publikationen
k) Versammlungen
k) Disskussionsabende und Vorträge
l) Segelanlässe
m) Einrichtung einer Bibliothek


5.3 Die erforderlichen finanziellen Mittel sollen aufgebracht werden durch:
a) Beitrittsgebühren und Mitgliedsbeiträge
b) Subventionen und Förderungen
c) Spenden, Sammlungen, Vermächtnisse und sonstige Zuwendungen
d) Vermögensverwaltung (z.B. Zinsen, sonstige Kapitaleinkünfte, Einnahmen
aus Vermietung und Verpachtung usw.)
e) Erträge aus Vereinsveranstaltungen
f) Sponsorengelder
g) Werbeeinnahmen
h) Merchandising
i) Erträge aus unternehmerischen Tätigkeiten des Vereines, insbesondere:
- Erträge aus dem Schiffsbetrieb, aus Kursen und Segeltörns
- Dienstleistungen im Bereich Segelsport
- diversen Einnahmen, die ausschliesslich dem Vereinszweck dienen
j) Gönnerbeiträge


5.4 Für die Verpflichtungen des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen.
5.5 Der Verein strebt keinen Gewinn an.


Art 6, Organisation


6. Die Organe des SCSC sind:
- Generalversammlung
- Vorstand
- Kontrollstelle


Art 7, Generalversammlung


7.1 Die ordentliche GV findet einmal jährlich statt. Sie bestimmt die allgemeinen Richtlinien des Vereines, genehmigt allfällige Verträge mit anderen Organisationen, nimmt die Rechnung ab und setzt die Höhe der Einschreibegebühr und der Mitgliederbeiträge fest. Sie wählt den Vorstand und die Kontrollstelle.
7.2 Den Vorsitz führt der Präsident. Über die Beschlüsse der Generalversammlung wird Protokoll geführt.
7.3 Aufgaben und Befugnisse der Generalversammlung:
- Wahl und Entlastung des Vorstandes und der Mitglieder der Kontrollstelle
- Abnahme des Jahresberichtes und der Jahresrechnung
- Beschlussfassung über Anträge vom Vorstand und/oder den Mitgliedern
- Änderung der Statuten
- Auflösung des Vereins
7.4 Die Beschlüsse werden mit relativem Mehr der anwesenden Mitglieder gefasst; bei Stimmgleichheit bestimmt der Präsident. Für die Auflösung des Vereins ist eine Zweidrittelsmehrheit der Anwesenden erforderlich.
7.5 Das Geschäftsjahr beginnt am 1.1. und endet am 31.12.


Art 8, Vorstand


8.1 Die Vorstandsmitglieder werden einzeln gewählt. Gewählt ist, wer die relative Mehrheit aller Stimmen erhält.
8.2 Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen und vollzieht die Beschlüsse der GV. Er besteht aus mindestens drei Mitgliedern: Präsident, Kassier, Aktuar. Der Vorstand konstituiert sich selbst.
8.3 Der Vorstand kann überdies ausserordentliche Generalversammlungen beschliessen und festlegen.
8.4 Die Arbeit im Vorstand erfolgt ehrenamtlich. Spesen können entschädigt werden. Übersteigt der Aufwand für einzelne Vorstandsmitglieder eine vorbestimmte Anzahl Stunden, kann eine Entschädigung durch den Vorstand beschlossen und ausbezahlt werden.
8.5 Der Vorstand kann eine oder mehrere Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter für die Organisation und Verwaltung der Vereinsaktivitäten und allfällig weitere Aufgaben anstellen.


Art. 9, Kontrollstelle


9.1 Die Kontrollstelle besteht aus 1-2 Aktiv-Mitgliedern, die nicht dem Vorstand angehören oder 1-2 vereinsfremden, natürlichen Personen. An deren Stelle kann auch eine zugelassene Kontrollstelle/Revionsstelle gewählt werden. Sie hat jederzeit Einsicht in die gesamte Geschäftsführung des Vereins.
9.2 Die Kontrollstelle wird durch die Generalversammlung auf eine Amtsdauer von 3 Jahren gewählt. Wiederwahl ist möglich.


Art. 10, Unterschriften


10. Der Verein wird verpflichtet durch die Kollektivunterschrift zu zweien für Geschäfte, die nicht zum Tagesgeschäft gehören. Der Vorstand kann weiteren Mitgliedern die Einzelunterschrift verleihen, die zur Führung des Tagesgeschäftes erforderlich sind, insbesondere im Zusammenhang mit der Beschaffung und dem Betrieb der Schiffe.


Art. 11, Auflösung


11.1 Die Auflösung des Vereins kann erfolgen, wenn an seiner Stelle eine andere juristische Person errichtet wird, die die Zwecke des Vereins erfüllt. Die Auflösung muss erfolgen, wenn der Vereinszweck nicht mehr erfüllt werden kann. Der Vorstand vollzieht die anschliessende Liquidation.
11.2 Gleichzeitig muss mit dem Auflösungsbeschluss über eine Nachfolgeorganisation befunden werden. Diese wird durch die relative Mehrheit der Stimmenden bestimmt. Das gesamte Vereinsvermögen fällt dieser Nachfolgeorganisation zu. Wird keine solche bestimmt, obliegt es der Generalversammlung über dessen Verwendung zu bestimmen.
11.3 Der Auflösungsbeschluss setzt voraus, dass die Hälfte aller Mitglieder an der Vereinsversammlung anwesend sind. Wird das Präsenzquorum nicht eingehalten, kann der Vorstand in angemessener Frist eine weitere Vereinsversammlung einberufen, wobei dann ohne das Präsenzquoram entschieden wird.


Art 12, Inkrafttreten


12 Die vorliegenden Statuten werden an der Gründungsversammlung vom 5.10.2013 genehmigt und treten sofort in Kraft.

Oberägeri, 5.10.2013


SCSC - Swiss Catamaran Sailing Club


Markus Nussbaumer, Präsident

Philipp Tschäppät, Aktuar                                 
 

Swiss Catamaran Sailing Club
Gulmstrasse 60
CH-6315 Oberägeri 
Schweiz

Email: info@swiss-catamaran-sailing-club.ch
Telefon: +41 (079) 316 9115